11.11.2016 - 13.11.2016

Das Star Wars Jungenwochenende

von Lichtschwertern und Jedi-Prüfungen

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis......zumindest kommt manch einem Steckenborn so vor, denn hierhin begaben sich die mutigen Padavans verschiedensten Alters, um an eben jener Jedi-Akademie zu Steckenborn in die Mysterien der Macht eingewiesen zu werden. Wahrlich wunderbar die Seele eines Kindes ist!

Doch bevor dies geschehen konnte, mussten die jungen Padavans zuerst die Gegebenheiten der Galaxie, des Senats sowie der Sith kennen und verstehen, was da so alles auf sie zukommt als zukünftiger Hüter der Republik, Beschützer der Armen und Vertreter des Rechts.

Und was ist ein Jedi-Ritter ohne sein Lichtschwert? Richtig, ein Jedi-Ritter ohne sein Lichtschwert! Nicht vorstellbar, also wurde sich an dem großen Vorbild Luke Skywalker enbenjenes genommen und sich in die Kunst des Lichtschwertbaus eingearbeitet, sodass sich am Ende jeder Padavan stolzer Besitzer eines Lichtschwertes nennen durfte.

Nachdem nun die Voraussetzungen geschaffen waren, stand die letzte Hürde vor den jungen Padavans: Die Abschlussprüfung an der Jedi-Akademie. Denn nicht jeder ist zum Jedi geeignet, oder, wie ein großer kleiner grüner Mann sagen würde: Ein Jedi benutzt die Macht für das Wissen zur Verteidigung. Niemals zum Angriff. Abenteuer, große Erlebnisse. Nach solchen Dingen verlangt es einen Jedi nicht. Und so blieb nur eines übrig: Tu es, oder tu es nicht, es gibt kein Versuchen!

Und sie taten wie gehiessen, die Macht war mit ihnen, und so verließen denn auch alle Padavans die entfernte Galaxis mit dem Wissen und Können der ausbildenden Jedis.

Für michse bleibt denn auch nurnoch zu sagen:

Möge die Macht mit uns sein!

Autor: Meister Basti

 

 
© PSG Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH | CMS-Implementierung: Databay AG
Impressum ǀ Datenschutz