01.08.2015 - 08.08.2015

An der Liane durch den Dschungel

Sommerlager

 

Im Jahre 2015 fand endlich wieder ein lang ersehntes Sommerlager statt, an dem Wichtel, Pfadis und auch Ranger teilnehmen konnten! Das Ergebnis war ein super lustiges und sehr abwechslungsreiches Sommerlager im Brexbachtal mit leckerem Essen, fast perfektem Wetter und einer Menge schöner Erinnerungen!

Nach einer etwa zweistündigen Anfahrt und einer halben Stunde Fußmarsch, um zum richtigen Zeltplatz im Brexbachtal zu kommen, mussten wir natürlich erstmal unsere Zelte aufbauen und einrichten, bevor wir uns dann mit selbstgebauten Lagerkonstruktionen beschäftigen konnten, damit wir beim Essen nicht auf dem Boden sitzen mussten. Nach einer Stärkung nach dem anstrengenden Tag ging es dann mit einem Themeneinstieg in den Dschungel so richtig los, wo es hauptsächlich darum ging, sich in der Gruppe kennenzulernen.

Am nächsten Tag gab es morgens altersstufengetrenntes Programm, bei dem dschungeltypische Stationen angelaufen werden mussten, damit man für jeden Fall gut gerüstet ist. Nachmittags gab es dann Ateliers, wo „dschungelige“ Sachen gebastelt werden konnten wie zum Beispiel Regenmacher und wer wollte konnte auch den Schnitzführerschein machen, um beispielsweise den Stockbrotstock einzigartig zu verzieren.

Dieser kam dann auch direkt am nächsten Tag zum Einsatz, denn die Kinder mussten in ihren „VöGis“ (altersstufengemischte Gruppen) bei einem Planspiel genügend ‚Hulaboing‘ sammeln, sodass die Ureinwohner ihnen den Einzug in den Dschungel gestatteten, was abends natürlich mit einem großen Lagerfeuerfest und verschiedenen Stockbrotsorten gefeiert wurde.

Da an Tag 4 dann schon die halbe Woche wie im Flug vergangen war, stand nach einem Geländespiel in altersstufengetrennten Gruppen direkt die nächste Feierlichkeit an: das Bergfest. Den Nachmittag über hatten wir  Zeit das Essen vorzubereiten, uns  um die Deko oder das Programm zu kümmern und abends gab es dann eine schöne Wegzeit  und anschließend ein gut besuchtes Bergfest.

Am nächsten Morgen sind wir alle losgegangen, um das schöne Wetter in einem netten Freibad zu verbringen. Am Abend gab es dann noch eine Vorbereitung für die verschiedenen Wanderungen, um für den Folgetag gut vorbereitet zu sein.

Während die Pfadis in Kleingruppen unterwegs waren und ihre Aufgaben lösten, haben die Wichtel eine eigene Wanderung mit ihren LeiterInnen zur Burg Sayn gemacht und spontan sogar eine kostenlose Führung durch die spannende Waffenkammer bekommen, bis sich abends alle wieder ohne schlimme Zwischenfälle auf dem Platz zum Grillen eingefunden haben und anschließend von ihren jeweiligen Erlebnissen berichten konnten.

Der vorletzte Tag war dann nochmal so richtig auspowernd, dank eines großen Geländespieles mit allen zusammen und anschließendem Abbau der Zelte und Konstruktionen, da wir für die letzte Nacht einen anderen Platz mit Zelten nutzen konnten, um unsere Zelte trocken nach Hause bringen zu können.

Gekürt wurde der letzte Abend dann durch eine Nachtwanderung zu einer gruseligen Höhle in den Felsen im Brexbachtal bevor es am letzten Tag hieß: Kofferpacken und ab nach Hause!

Die Wirklichkeit hatte uns in unserem kleinen Dschungel nach einer spannenden Woche dann doch irgendwie eingeholt, aber wie ein Lager nun mal ist, gibt es danach ganz viele neue Freundschaften und eine Vorfreude auf das nächste unvergessliche Lager macht sich auch schon wieder breit!

(Lilo Schmidt)

 

 
© PSG Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH | CMS-Implementierung: Databay AG
Impressum ǀ Datenschutz