Datenschutzerklärung

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Pfadfinderinnenwerk St. Georg, Diözese Aachen e.V.
Trierer Straße 714
52078 Aachen

Telefon: 0241/400490
E-Mail: info@psg-aachen.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unseren Verband seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

3. Datenschutzbeauftragter

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unseren Verband einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Adriaan Wind
Trierer Straße 714
52078 Aachen

Telefon: 0241/400490
E-Mail: datenschutz@psg-aachen.de

4. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Registrierung auf dieser Website

Sie können sich auf unserer Website registrieren, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf unserer Website registriert sind und werden anschließend gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Verarbeiten von Daten (Anmeldedaten)

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Anmeldung zu einer Maßnahme gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

Die erhobenen Daten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Internium

Das Internium (www.internium.psg-aachen.de) bietet Nutzer*innen die Möglichkeit, sich Materialien herunterzuladen sowie sich für Veranstaltungen anzumelden. Hierbei fallen Daten an.

Die Daten Vor- und Nachname, E-Mail Adresse sowie Stammeszugehörigkeit sind von Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros sowie vom Diözesanvorstand einsehbar. Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen. Da das Internium vom Medienausschuss betreut wird, hat dieser auch Zugriff auf diese Daten, sowie der Hoster, auf dem diese Daten liegen. Beim Löschen des Benutzerkontos werden diese Daten automatisch gelöscht.

Veranstaltungsanmeldungen über das Internium

Folgende weitere Daten werden bei der Anmeldung zu einer Veranstaltung oder Maßnahme im Internium erfasst:

  • Geburtsdatum
  • Adressdaten
  • Anwesenheitsdaten
  • Ggf. Anzahl der Kinder
  • Fotoerlaubnis
  • Status der Anmeldung
  • Gesundheitsdaten

Diese Daten sind auch von Mitarbeitern*innen des Diözesanbüros sowie vom Diözesanvorstand einsehbar. Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf diese Daten zuzugreifen. Da das Internium vom Medienausschuss betreut wird, hat dieser auch Zugriff auf diese Daten, sowie der Hoster, auf dem diese Daten liegen. Diese Daten werden automatisch 14 Tage nach Beendigung einer Maßnahme gelöscht.

5. Analyse Tools und Werbung

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Datenschutz offline

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie sich oder Ihr Kind als Teilnehmer*in anmelden, als Leiter*in selber auf Maßnahmen mitfahren, Mitarbeiter*in sind oder uns kontaktieren. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung?

Die Datenverarbeitung erfolgt durch Pfadfinderinnenschaft St. Georg Diözesanverband Aachen. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum der Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Anmeldeformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Zusenden einer E-Mail erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. E-Mail Server, Absendezeit). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie uns Daten übermitteln betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie sich oder Ihr Kind als Teilnehmer*in anmelden, als Leiter*in selber auf Maßnahmen mitfahren, Mitarbeiter*in sind oder uns kontaktieren benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Pfadfinderinnenwerk St. Georg, Diözese Aachen e.V.
Trierer Straße 714
52078 Aachen

Telefon: 0241/400490
E-Mail: info@psg-aachen.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Verband seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Auskunft, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

3. Datenschutzbeauftragter

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unseren Verband einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Adriaan Wind
Trierer Straße 714
52078 Aachen

Telefon: 0241/400490
E-Mail: datenschutz@psg-aachen.de

 

4. Teilnehmer*innen von Gruppenstunden und Maßnahmen

Gruppenstunden

Nimmt eine Person an einer Gruppenstunde teil, in folgendem Teilnehmer*in, so müssen zur Verwaltung und Organisation persönliche Daten vom ihm*ihr und ggf. seinen*ihren Erziehungsberechtigten erfasst werden. Folgende Daten werden erhoben, auf denen Leiter*innen des Stammes sowie der Stammesvorstand Zugriff haben:

  • Vor- und Nachname
  • Telefonnummer des*der Teilnehmer*in bzw. der Erziehungsberechtigten
  • E-Mail-Adresse des*der Teilnehmer*in bzw. der Erziehungsberechtigten
  • Adressdaten des*der Teilnehmer*in bzw. der Erziehungsberechtigten
  • Geburtsdatum

Diese Daten werden nach Austreten des*der Teilnehmer*in aus dem Stamm noch 6 Monate gespeichert. Nach Absprache mit den Teilnehmer*innen/den Erziehungsberechtigten besteht die Möglichkeit einer Aushändigung einer Kontaktliste der Teilnehmer*innen einer Gruppenstunde. Hierfür muss die Zustimmung aller aufgelisteten Personen vorliegen.

Maßnahmen

Nimmt eine Person an einer Maßnahme als Teilnehmer*in teil, in folgendem Teilnehmer*in genannt, so müssen zur Verwaltung und Organisation persönliche Daten vom ihm*ihr und ggf. seinen*ihren Erziehungsberechtigten erfasst werden.

Auf die Daten Vor- und Nachname, Adressdaten des*der Teilnehmer*in bzw. der Erziehungsberechtigten, E-Mail Adresse des*der Teilnehmer*in bzw. der Erziehungsberechtigten, Telefonnummer des*der Teilnehmer*in bzw. der Erziehungsberechtigten sowie das Geburtsdatum haben Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros, der Diözesanvorstand und Leiter*innen der Maßnahme Zugriff.
Durch die elektronische Verwaltung der Daten und Zahlungen werden diese durch unser Buchhaltungsprogramm weiterverbreitet. Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen. Bei einer Kassenprüfung haben zudem Kassenprüfer*innen Zugriff auf diese Daten.
Wird bei einer Maßnahme eine Versicherung abgeschlossen, z.B. eine Auslandsunfallversicherung, so werden diese Daten dem Versicherungsdienstleister weitergegeben. Diese Weitergabe ist zur Abschließung der Versicherung nötig.
Einige Zeltplätze, Unterkünfte und Beförderungsunternehmen verlangen eine Liste der Teilnehmer*innen, in diesem Fall erfolgt hier eine Datenweitergabe. Diese ist nötig, um die Maßnahme durchführen zu können.
Um unsere Maßnahmen finanziell tragen zu können, werden Zuschüsse beantragt. Je nach Art des Zuschusses ist es hierbei nötig, die obenstehenden Daten weiterzugeben. Diese Weitergabe ist zur Durchführung der Maßnahme nötig.
Bei einer externen medizinischen Behandlung ist eine Weitergabe der obenstehenden Daten, an ärztliches (Fach-)Personal zur Behandlung notwendig.
Die Daten müssen bis zu 10 Jahre bei uns gespeichert werden, da dies durch die Beantragung der Zuschüsse verlangt wird.

Zur Durchführung einer Maßnahme werden Gesundheitsdaten des*der Teilnehmer*in gesammelt, um im Notfall handeln zu können. Auf diese haben Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros, der Diözesanvorstand und Leiter*innen der Maßnahme Zugriff.
Durch die elektronische Verwaltung der Daten haben bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen.
Bei einer externen medizinischen Behandlung ist eine Weitergabe der obenstehenden Daten an ärztliches (Fach-)Personal zur Behandlung notwendig.


Durch Überweisungen und Rückerstatten zu viel gezahlter Teilnehmer*innenbeträge erhalten Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros und der Diözesanvorstand Zugriff auf diese Daten.
Durch die elektronische Verwaltung der Daten werden diese durch unser Buchhaltungsprogramm weiterverbreitet. Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen. Bei einer Kassenprüfung haben zudem Kassenprüfer*innen Zugriff auf diese Daten.
Diese Daten befinden sich auf den Kontoauszügen und können somit nicht ohne weiteres gelöscht werden.

Auf Maßnahmen werden nach Einverständnis der Teilnehmer*innen Fotos dieser zur Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation der Maßnahme angefertigt. Auf diese Fotos haben Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros, der Diözesanvorstand und Leiter*innen der Maßnahme Zugriff.
Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen.
Je nach Einverständnis können die Bilder auf unserer Homepage oder Sozialen Medien veröffentlicht werden oder an die Bundesebene weitergegeben werden. Hierbei gilt der Datenschutz dieser (https://pfadfinderinnen.de/datenschutz.html).

5. Ehrenamtliche

Internes Verzeichnis

Zur Kontaktmöglichkeit und Verwaltung von ehrenamtlichen Leitern*innen werden Daten von diesen gespeichert. Die Daten Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Adressdaten, Geburtsdatum, Telefonnummer sowie Bankdaten des*der Ehrenamtlichen sind von Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros und vom Diözesanvorstand einsehbar.
Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen.
Kommt es zu Zahlungen von oder an diese Leiter*innen, so werden die oben beschriebenen Daten mit unserem Buchhaltungsprogramm erfasst und verarbeitet und sind bei einer Kassenprüfung von unseren Kassenprüfer*innen einsehbar.
Zudem müssen diese Daten Aufgrund von Auflagen der Bundesebene an diese weitergegeben werden. Hierbei gelten die Datenschutzbestimmungen dieser (https://pfadfinderinnen.de/datenschutz.html).

Auf die Daten Vor- und Nachname und E-Mail Adresse haben des Weiteren andere Leiter*innen Zugriff, um diese zu kontaktieren. Zudem werden diese Daten je nach Position im Stamm oder der Diözese auf der Homepage zur Kontaktaufnahme veröffentlicht.

Tritt ein*e Leiter*in von seiner Leitungstätigkeit zurück, so werden diese Daten an die Ehemaligendatenbank weitergegeben.

Ehrenamtliche Leiter*innen auf Maßnahmen

Nimmt ein*e Leiter*in an einer Maßnahme als Leiter*in teil, in folgendem Leiter*in, so müssen zur Verwaltung und Organisation persönliche Daten von ihm*ihr und ggf. seinen*ihren Erziehungsberechtigten erfasst werden.

Auf die Daten Vor- und Nachname, Adressdaten des*der Leiter*in bzw. der Erziehungsberechtigten, E-Mail Adresse des*der Leiter*in bzw. der Erziehungsberechtigten, Telefonnummer des*der Leiter*in bzw. der Erziehungsberechtigten sowie des Geburtsdatum haben Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros, der Diözesanvorstand und Leiter*innen der Maßnahme Zugriff.
Durch die elektronische Verwaltung der Daten und Zahlungen werden diese durch unser Buchhaltungsprogramm weiterverbreitet. Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen. Bei einer Kassenprüfung haben zudem Kassenprüfer*innen Zugriff auf diese Daten.
Wird bei einer Maßnahme eine Versicherung abgeschlossen, z.B. eine Auslandsunfallversicherung, so werden diese Daten dem Versicherungsdienstleister weitergegeben. Diese Weitergabe ist zur Abschließung der Versicherung nötig.
Einige Zeltplätze, Unterkünfte und Beförderungsunternehmen verlangen eine Liste der Teilnehmer*innen, in diesem Fall erfolgt hier eine Datenweitergabe. Diese ist nötig, um die Maßnahme durchführen zu können.
Um unsere Maßnahmen finanziell tragen zu können, werden Zuschüsse beantragt. Je nach Art des Zuschusses ist es hierbei nötig, die obenstehenden Daten weiterzugeben. Diese Weitergabe ist zur Durchführung der Maßnahme nötig.
Bei einer externen medizinischen Behandlung ist eine Weitergabe der obenstehenden Daten an ärztliches (Fach-)Personal zur Behandlung notwendig.
Die Daten müssen bis zu 10 Jahre bei uns gespeichert werden, da dies durch die Beantragung der Zuschüsse verlangt wird.

Zur Durchführung einer Maßnahme werden Gesundheitsdaten der Leiter*innen gesammelt, um im Notfall handeln zu können. Auf diese haben Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros, der Diözesanvorstand und Leiter*innen der Maßnahme Zugriff.
Durch die elektronische Verwaltung der Daten haben bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur  Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen.
Bei einer externen medizinischen Behandlung ist eine Weitergabe der obenstehenden Daten, an ärztliches (Fach-)Personal zur Behandlung notwendig.

Zur Kontaktmöglichkeit durch Erziehungsberechtigten der Teilnehmer*innen bei Maßnahmen, kann es vorkommen, dass von den leitenden Personen Vor- und Nachname, E-Mail Adresse und Telefonnummer an diese weitergegen werden.

Durch Überweisungen und Rückerstatten zu viel gezahlter Teilnehmer*innenbeträge erhalten Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros und der Diözesanvorstand Zugriff auf diese Daten.
Durch die elektronische Verwaltung der Daten werden diese durch unser Buchhaltungsprogramm weiterverbreitet. Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen. Bei einer Kassenprüfung haben zudem Kassenprüfer*innen Zugriff auf diese Daten.
Diese Daten befinden sich auf den Kontoauszügen und können somit nicht ohne weiteres gelöscht werden.

Auf Maßnahmen werden nach Einverständnis der Leiter*innen Fotos dieser zur Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation der Maßnahme angefertigt. Auf diese Fotos haben Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros, der Diözesanvorstand und Leiter*innen der Maßnahme Zugriff.
Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen.
Je nach Einverständnis können die Bilder auf unserer Homepage oder Sozialen Medien veröffentlicht werden oder an die Bundesebene weitergegeben werden. Hierbei gilt der Datenschutz dieser.

Protokolle der Diözesanversammlung und Konferenz

Unsere Diözesanversammlung sowie Diözesankonferenz werden protokolliert, um diese zu dokumentieren. Hierbei fallen Daten der Teilnehmer*innen dieser an. Folgende Daten werden gesammelt:

  • Vor- und Nachname
  • Stammeszugehörigkeit
  • Anwesenheitsdaten
  • Persönliche Meinung
  • Religiöse und politische Meinung
  • Daten zur sexuellen Orientierung

Auf diese Daten haben Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros, welche das Protokoll anfertigen, der Diözesanvorstand sowie Teilnehmende der Veranstaltung und Leiter*innen der PSG, die dieses Protokoll nachher enthalten, Zugriff.

Des Weiteren sind wir dazu verpflichtet, unser Protokoll an weitere Stellen weiterzuleiten. Hierbei gilt die Datenschutzbestimmungen dieser:

  • Bundesebene der PSG (https://pfadfinderinnen.de/datenschutz.html)
  • Bistum Aachen (https://www.bistum-aachen.de/datenschutzbestimmungen/)
  • BDKJ Aachen (https://www.bdkj-aachen.de/index_start.php?modul_name=datenschutz&kat_name=ueber)
  • Ggf. Notar*innen bei Änderungen der Satzung/ des Vorstands

6. Ehemalige

Gibt ein*e Leiter*in seine Leitungstätigkeit auf, so werden seine*ihre Daten in die Ehemaligendatenbank eingepflegt, um ihm ggf. bei Ehemaligentreffen einzuladen. Folgende Daten fallen dabei an:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail Adresse
  •  Adressdaten
  • Telefonnummer
  • Geburtsdatum
  • Daten über die ehrenamtliche Tätigkeit.

Auf diese Daten haben Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros, der Diözesanvorstand und die Personen, die diese Datenbank pflegen Zugriff.
Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter *innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen.
Eine Löschung dieser Daten ist nicht vorgesehen, es sei denn, der*die Betroffene widerspricht der Datenverarbeitung.

7. Mitarbeiter*innen

Zur Beschäftigung von Mitarbeiter*innen werden Daten über diese gespeichert. Die Daten Vor- und Nachname, Adressdaten, Geburtsdatum, Bankdaten, Steuerdaten sowie der Arbeitsvertrag können von folgenden Empfängerkreisen eingesehen werden. Bei Externen gilt ggf. deren Datenschutzbedingungen:

  • Zuschussstellen
  • Mitarbeiter*innen der IT
  •  ZFK
  • Adresslisten
  • Geschäftsführung
  • Vostand
  • Versicherungen
  • Steuerkanzlei
  • Buchhaltungsprogramm
  • rdp NRW (nur bei pädagogischen Mitarbeitern*innen)

Eine Löschung der Daten erfolgt nach 10 Jahren.

Zudem können die Religionszugehörigkeit und die Krankmeldungen von folgenden Empfängerkreisen eingesehen werden. Bei Externen gilt ggf. deren Datenschutzbedingungen:

  • Arbeitserfassung
  • ZFK
  • Geschäftsführung
  • Vorstand
  • Versicherungen
  • Steuerkanzlei
  • Buchhaltungsprogramm
  • Bistum

Eine Löschung der Daten erfolgt nach 10 Jahren.

Vor- und Nachname sowie Fotos werden zur Informationsbedienung auf der Homepage und ggf. in sozialen Netzwerken veröffentlicht. Die Daten werden nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses von der Homepage gelöscht.

ZFK erhält zudem weitere Daten der Mitarbeiter*innen zur Erfüllung ihrer Aufgabe.

Der Vorstand sowie die Geschäftsführung erhalten zudem Einsicht in das erweiterte Führungszeugnis und Arbeitszeugnisse.

8. Externe Nutzer*innen

Durch Kontaktaufnahme oder Spenden können Daten von externen Nutzer*innen erfasst werden. Dabei fallen folgende Daten an:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • Adressdaten
  • Bankdaten

Da diese Daten von Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros und des Diözesanvorstandes verarbeitet werden, haben diese Zugriff hierauf.
Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen.
Handelt es sich hierbei um Anfragen, bei denen ein*e Leiter*in einbezogen werden muss, erhält diese*r auch Zugriff auf Teile dieser Daten.
Handelt es sich um eine Überweisung, so werden die Bankdaten mit unserem Buchhaltungsprogramm weiterverarbeitet und sind bei einer Kassenprüfung von Kassenprüfer*innen einsehbar.
Bankdaten können nicht gelöscht werden, da diese im System der Bank gespeichert sind, weitere Daten werden nach Bearbeitung der Anfrage gelöscht, falls diese nicht mehr benötigt werden.

9. Pfadfinderische Erlebnispadägogik für Schüler*innen (PEMS)

PEMS Honorarkräfte

Zur Durchführung einer PEMS Veranstaltung und zur Kontaktmöglichkeit der Honorarkräfte werden Daten der Honorarkräfte gespeichert.
Die Daten Vor- und Nachname Telefonnummer, E-Mail Adresse Geburtsdatum und Bankdaten sind für Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros und des Diözesanvorstandes einsehbar.
Bei Wartungsarbeiten der IT-Infrastruktur haben Mitarbeiter*innen der IT die Möglichkeit, auf die Daten zuzugreifen.
Kommt es zu einer Auszahlung des Honorars, so werden die Bankdaten mit unserem Buchhaltungsprogramm weiterverarbeitet und sind bei einer Kassenprüfung von Kassenprüfer*innen einsehbar.

Lehrer*innen erhalten zudem Vor- und Nachname, Telefonnummer und E-Mail Adresse der Honorarkraft, um diese zur Programmplanung zu kontaktieren.

Eine Speicherung zur Kontaktaufnahme der Honorarkraft erfolgt auf unbestimmte Zeit, so lange  nicht widersprochen wird.

PEMS Schulen

Zur Durchführung einer PEMS Veranstaltung werden verschiedene Daten der betroffenen Lehrer*innen und der Schule gespeichert:

  • Vor- und Nachname Lehrperson
  • E-Mail Adresse Lehrperson
  • Telefonnummer der Lehrperson und der Schule
  • Adressdaten der Lehrperson und der Schule

Diese Daten sind für Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros und dem Diözesanvorstand einsehbar, sowie für die Honorarkräfte.

Die Bankdaten der Lehrpersonen und der Schule sind für Mitarbeiter*innen des Diözesanbüros und den Diözesanvorstand einsehbar. Bankdaten werden mit unserem Buchhaltungsprogramm weiterverarbeitet und sind bei einer Kassenprüfung von Kassenprüfer*innen sowie von unserem*r Steuerberater*in einsehbar.

© PSG Aachen | Webdesign: XIQIT GmbH | CMS-Implementierung: Databay AG
Impressum ǀ Datenschutz